Wir über uns

Die Sterbekasse Geesthacht wurde 1923 gegründet.

Sie ist ein kleinerer Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit im Sinne des Versicherungsaufsichtsgesetzes und unterliegt der Landesaufsicht (Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein in Kiel).

Zweck der Kasse ist es, den Hinterbliebenen im Todesfall Sterbegeld nach den Bestimmungen der Satzung zu gewähren. Das Geschäftsgebiet der Sterbekasse Geesthacht ist Geesthacht und umliegende Gemeinden.

Zum 01. April 2007 ist die Sterbekasse Düneberg mit dem gesamten Versicherungsbestand auf die Sterbekasse Geesthacht übertragen worden.

Die Sterbekasse Geesthacht hat derzeit ca. 3500 Mitglieder.